Feuerwehr

Die Feuerwehr ist eine der bekanntesten Hilfsorganisationen und hat verschiedene Aufgaben. Es gibt die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr, wobei der Unterschied darin besteht, dass die Berufsfeuerwehrmänner angestellt sind und die Mitarbeiter der freiwilligen Feuerwehr auf ehrenamtlicher Basis arbeiten.

Die erste Feuerwehr wurde im Jahr 21. v. Chr. in Rom gegründet und bestand aus 600 Sklaven. Die Gründung fand aufgrund von schlimmen Feuersbrünsten statt, die mehrmals große Teile der Stadt vernichtet hatten. Im Mittelalter waren dann die Menschen verpflichtet, einen Brandschutz aufzubauen und die Innungen und Zünfte waren für das Löschen zuständig. Kurz darauf wurden “Feuerknechte” eingestellt. Die Berufsfeuerwehr in Wien gibt zum Beispiel ihr Gründungsdatum mit dem Jahr 1686 an, was zeigt, dass es auch damals schon Berufsfeuerwehren gab.

Die Aufgaben der Feuerwehr lassen sich mit den Worten “Retten, Löschen, Bergen, Schützen” zusammenfassen, denn diese Aufgaben gelten auch international. Das bedeutet zum Beispiel, dass sie Menschen und Tiere retten, sobald Notsituationen auftreten. Dies kann bei einem Unfall, einem Brand oder auch bei einer Überschwemmung geschehen. Das Löschen von Feuer ist wohl die bekannteste und älteste Aufgabe der Feuerwehr. Die Einsätze bei Bränden sind aber über die Jahre stark zurückgegangen, da durch technische Neuheiten wie Feuermelder, automatische Wassersprenkler und Feuerlöscher in jedem Gebäude der Einsatz der Kräfte nicht jedesmal nötig ist. Bei Unfällen übernehmen die Feuwehrleute das Bergen von Wrackteilen oder toten Menschen und Tieren. Um zu schützen, werden von ihnen vorbeugende Maßnahmen zum Thema Brandschutz vorgenommen. Sie stellen zum Beispiel Brandsicherheitswachen auf, wenn größere Veranstaltungen stattfinden, sie sorgen für eine gute Aufklärung der Bevölkerung (Brandschutzerziehung) und sind teilweise auch für einzelne Betriebe zuständig, wenn dort erhöhte Brandgefahr besteht. Bei Bauvorhaben werden sie hinzugezogen und um Rat gebeten, was die Ausstattung und das Bauen von Rettungswegen angeht.

Die Feuerwehr verfügt über eine Vielzahl an technischen Geräten und über die entsprechende persönliche Ausrüstung der Männer und Frauen. Dazu gehören ein Schutzanzug, ein Helm, Handschuhe und Sicherheitsschuhe. In einigen Ländern gehören auch Rettungshunde zur Mannschaft. Sie werden bei Katastrophen und bei der Suche nach vermissten Personen eingesetzt. In Deutschland gibt es zur Zeit über 24.000 Feuerwehren und fast 1,5 Millionen Feuerwehrmänner und Helfer.

© 2016 Feuerwehr Onlineportal. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.