Freiwillige Feuerwehr

Die freiwillige Feuerwehr besteht hauptsächlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern. In einigen Bereichen, wie z.B. im Rettungsdienst, sind aber auch hauptamtliche Mitarbeiter zu finden. Die Berufsfeuerwehr besteht im Gegensatz dazu nur aus angestellten Feuerwehrmännern. Der Brandschutz in Deutschland wird hauptsächlich durch die freiwillige Feuerwehr gewährleistet, denn es gibt tatsächlich in nur etwa hundert Städten Berufsfeuerwehren.

Wenn man in die freiwillige Feuerwehr eintreten möchte, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Das Mindestalter beträgt je nach Bundesland 16 oder 18 Jahre, in Österreich kann man auch schon mit 15 Jahren beitreten. Die Ausbildung zum Feuerwehrmann bei der freiwilligen Feuerwehr ist inhaltlich die gleiche, wie die Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann. Bei der Berufsfeuerwehr gibt es noch zusätzliche Ausbildungsmodule, die sich aber je nach Bundesland unterscheiden. Auf kommunaler Ebene und Landesebene finden die Ausbildungen an einer Feuerwehrschule statt.

Die freiwillige Feuerwehr ist inzwischen auch in fast jeder Berufsfeuerwehr zu finden, es handelt sich dabei meist um Zusammenschlüsse der beiden Bereiche. Finden größere Ereignisse in der Stadt statt, liegen mehrere Einsätze gleichzeitig vor oder sollen Berufsfeuerwehrmänner bei einem Einsatz abgelöst werden, wird automatisch die freiwillige Feuerwehr hinzugezogen. Auch daran kann man erkennen, dass der Ausbildungsstand beider Arbeitsorte nahezu derselbe ist. Die Alamierung der freiwilligen Kräfte erfolgt hier in Deutschland meist durch Funkmeldeempfänger, aber auch per Sirene oder SMS.

Die freiwillige Feuerwehr hat durch das Brandschutzgesetz in Deutschland immer Priorität vor dem eigentlichen Arbeitsplatz. Wenn ein Alarm vorliegt, kann der Mitarbeiter seinen Arbeitsplatz wegen des Einsatzes bei der Feuerwehr verlassen. Der Arbeitgeber kann bei der Kommune einen Antrag auf Lohnerstattung für die verlorene Arbeitszeit stellen. Leider gibt es immer mehr Arbeitgeber, die trotz dieser gesetzlichen Regelung das Verlassen des Arbeitsplatzes nicht gestatten. Aufgrund der heutigen Arbeitsmarktsituation kann es daher sein, dass nicht alle Mitarbeiter, die für die Freiwillige Feuerwehr arbeiten, jederzeit verfügbar sind. Hinzu kommen noch Aspekte wie die Entfernung zum Einsatzort und auch persönliche Belange.

Die Freiwillige Feuerwehr hat verschiedene Aufgaben. Das Löschen von Bränden, das Retten von verunfallten Personen oder Tieren sowie das Bergen von Gegenständen, aber auch das Abstreuen von Ölspuren oder die Sicherung von Gefahrenstoffen gehören dazu. Mitarbeiter müssen regelmäßige Fortbildungen besuchen, um für jede Situation ausgebildet zu sein.

© 2016 Feuerwehr Onlineportal. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.